Share this post

Was ist kununu?

Kununu (1) ist eine Bewertungsplattform für Arbeitgeber. Hier können aktuelle und ehemalige Mitarbeiter und auch Bewerber Arbeitgeber anonym bewerten. Dazu gibt es verschiedene 1-5 Sterne Bewertungsoptionen, z. B. zur Arbeitsatmosphäre, Vorgesetztenverhalten, Kollegenzusammenhalt, Arbeitsbedingungen, Gleichberechtigung, Gehalt / Sozialleistungen oder zur Work-Life-Balance. Darüber hinaus kann der Mitarbeiter oder Bewerber auf kununu auch noch zu verschiedenen Fragestellungen einen Text mit seinen persönlichen Eindrücken und Erfahrungen schreiben, z. B. was er/sie am Arbeitgeber gut bzw. schlecht findet.

Kununu ist die aktuell größte Plattform für Arbeitgeberbewertungen in Europa und eine Tochter von XING (2). Deshalb werden die Daten teilweise auch auf XING angezeigt. Bislang wurden auf kununu über 2,7 Mio. Erfahrungsberichte verfasst und damit bereits über 730.000 Arbeitgeber bewertet (Stand: August 2018). Seit 2016 ist kununu auch in den USA aktiv. Von dort stammt auch der größte Konkurrent von kununu, die Plattform glassdoor (3), die in Deutschland derzeit jedoch weniger bekannt ist.

 

Kununu – Fluch für’s Recruiting!

Auf kununu kann Sie jeder Mitarbeiter oder Bewerber anonym, schnell und kostenlos bewerten. Dazu brauchen Sie selbst nicht einmal bei kununu angemeldet zu sein. Wenn es zu Ihrem Unternehmen noch kein Profil auf kununu gibt, so wird dieses mit der ersten Bewertung automatisch erstellt. Eine Prüfung, ob es sich wirklich um einen Mitarbeiter oder Bewerber von Ihnen handelt und ob die eingetragenen Behauptungen wahrheitsgemäß sind, findet nicht statt. Aus allen Bewertungen wird ein Durchschnittswert zu Ihrem Unternehmen berechnet, der so genannte kununu-Score. Der durchschnittliche Score liegt in Deutschland übrigens bei 3,32.

Der erste Eindruck zählt

Kununu ist technisch sehr gut aufgestellt und steht daher im Google-Ranking auch häufig auf den vorderen Plätzen. So kann es passieren, dass derjenige, der Ihr Unternehmen über Google sucht, auch direkt Ihren kununu-Score angezeigt bekommt. Wenn Sie jetzt nun ein Kunde, Lieferant oder Bewerber bei Google sucht, weiß dieser damit auch direkt, wie gut Sie als Arbeitgeber aufgestellt sind – oder zumindest, für wie gut Sie andere halten.

Unser Anwalt regelt das schon

Kununu erhält täglich eine Vielzahl an Beschwerden und Aufforderungen, Einträge zu löschen. Die Rechtslage ist jedoch nicht ganz so einfach. Solange der Eintrag die persönliche Meinung widerspiegelt, haben Sie rechtlich meist schlechte Karten. Nur wenn es sich um eine Behauptung falscher Tatsachen handelt oder Personen namentlich benannt werden, lässt kununu mit sich reden. Löschen wird kununu den Eintrag aber erst, wenn Sie beweisen können, dass es sich um eine falsche Tatsache handelt.

Wenn Sie hier nicht aufpassen, kann kununu leider wirklich zu einem Fluch für Ihr Recruiting werden.

 

Kununu – Segen für’s Recruiting!

Das oben beschriebene Szenario kann jedoch auch ein Segen für Ihr Recruiting sein. Stellen Sie sich vor, Sie haben viele positive Bewertungen auf kununu und einen guten Score. Nun findet ein Bewerber Ihre Stellenanzeige und möchte mehr über Sie erfahren. Ob er nun bei Google oder gezielt auf kununu nach Ihrem Unternehmen sucht – er sieht, dass Ihre Mitarbeiter gerne bei Ihnen arbeiten und Sie ein attraktiver Arbeitgeber sind. Die Chance, jetzt auch eine Bewerbung zu erhalten, steigt damit sicher um ein Vielfaches.

Wer sich für Ihr Unternehmen interessiert, hat zudem die Möglichkeit, sich über Neuigkeiten auf Ihrem kununu-Profil per E-Mail informieren zu lassen. Sie können natürlich auf diesem Wege auch in Erfahrung bringen, wie es bei der Konkurrenz gerade aussieht und wie zufrieden dessen Mitarbeiter aktuell sind. Denken Sie mal darüber nach…

Aufbau eines guten Arbeitgeber-Profils

Doch wie kommen Sie an ein gutes kununu-Profil? Nur mit Teamwork! Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern und bitten Sie sie, eine Bewertung auf kununu abzugeben. Am besten Sie machen daraus ein Ritual, dass Sie z. B. jeden neuen Mitarbeiter nach der Probezeit bitten, einen Eintrag zu schreiben. Denken Sie aber daran, es geht um Transparenz und Authentizität. Es geht nicht darum, ausschließlich 5-Sterne-Bewertungen zu bekommen. Drängen Sie keine Mitarbeiter zu einem positiven Eintrag. Das ehrliche Feedback sollte Sie vielmehr motivieren genau hinzuhören und die Chance sich als Arbeitgeber zu verbessern auch zu nutzen. Positive Bewertungen kommen dann auch ganz von allein!

Kommentieren Sie Ihre Bewertungen

Egal, ob Sie einen positiven oder negativen Eintrag auf kununu erhalten haben, Sie sollten in jedem Fall darauf reagieren und einen Kommentar dazu schreiben. Bedanken Sie sich darin für das offene Feedback und schreiben Sie auch, was Sie aus der Kritik gelernt haben und was Sie zukünftig besser machen wollen. Über die Kommentarfunktion können Sie natürlich auch Ihre Sicht der Dinge erklären und geben einem Dritten die Chance, sich selbst eine Meinung zu bilden. Bleiben Sie auf jeden Fall immer höflich und sachlich. Denken Sie daran, der Bewertende ist anonym, Sie sind es nicht!

Der kununu-Score für Ihre Karriere-Homepage

Zeigen Sie Ihren Score als Arbeitgeber auch auf Ihrer Karriere-Homepage. Kununu bietet Ihnen über ein kleines Widget die Möglichkeit, Ihren aktuellen Score-Wert auch in Ihre Webseite zu integrieren. Klicken Sie dazu am Ende Ihres Profils auf kununu auf den Link “DEN KUNUNU SCORE VON (…) AUF DER EIGENEN WEBSITE HINZUFÜGEN” und fügen Sie den erzeugten Code in Ihre Webseite ein.

 

Tipps zu kununu

  • Falls Sie noch kein Profil auf kununu haben, legen Sie proaktiv eins an
  • Bitte Sie Ihre Mitarbeiter um ehrliche Einträge
  • Kommentieren Sie Ihre Bewertungen auf kununu und nutzen Sie das Feedback
  • Lassen Sie sich über Neuigkeiten auf Ihrem kununu-Profil informieren

 

Weiterführende Links zu kununu

 

 

EMPLOYER BRANDING MAGAZIN | Weitere Artikel